Birnen-Bananen-Schnitten

Bananenschnitten

Mit Bananen backen ist soooooo toll und so lecker, das könnte ich immer tun. Das ein oder andere Rezept habe ich euch ja auch schon aufgeschrieben (zum Beispiel mein Bananenbrot mit Walnüssen und das super frische Bananenbrot mit Himbeeren). Dieses mal wird es aber kein „Brot“ – es gibt tolle Schnittchen.

Mal wieder der Klassiker. Ich war einkaufen und war mir ganz ganz sicher, dass ich keine Bananen mehr zuhause habe. Ich meine so richtig sicher – naja – das war wohl falsch, denn in meinem Obstkorb waren noch 5 wunderschöne und vollreife Bananen. Zusammen mit den neue gekauften auf jeden Fall zu viele. Das Schicksal hat also wie so oft entschieden und wollte mir wohl sagen, dass es eindeutig mal wieder Zeit für ein neues Bananenrezept ist.

Bananenschnitten

Nach dem relativ klassischen Bananenbrot mit Walnüssen und der sommerlichen Variante mit Himbeeren wollte ich was anderes ausprobieren. Deshalb habe mich auch für ein Blech als Backform entschieden. So kann man die Stückchen super auf den kleinen oder großen Kuchen Appetit anpassen. Ihr kennt das ja bestimmt auch, man bietet ein Stückchen Kuchen an und bekommt als Antwort: „Oh ja gerne, aber bitte nur ein ganz ganz kleines.“

Bananenschnitten

Das höre ich besonders oft, weil ich gerne mal die Kuchenreste vom Wochenende mit ins Büro nehme. Die lieben Kollegen freuen sich immer total, aber neben dem leckeren Geschmack und den Glücksgefühlen bringt so ein Kuchen natürlich immer auch ein paar Extra-Kalorien mit. Und da macht sich so ein Blechkuchen wunderbar – einfach klitzekleine Stückchen (so called „Büffchen“) machen, dann geht er tausend mal schneller weg 😉

Bananenschnitten

So ist also die Idee entstanden Bananen-Schnitten zu backen. Damit es nicht zu langweilig und trocken wird habe ich noch ein paar reife Birnen mit in den Teig gegeben und das passt perfekt zusammen. Richtig tolle Schnitten, die nicht nur zum Kaffee und Kuchen am Nachmittag, sondern auch zum Frühstück extrem gut passen. Aber lange Rede… hier geht’s zum Rezept:

Das braucht ihr:

3 reife Bananen

3 reife Birnen

250 gr Mehl

75 gr zarte Haferflocken

125 gr Butter

150 ml Buttermilch

100 gr Vollrohr Rohzucker

1/2 Päckchen Backpulver

Optional für die Soße:

150 gr. frische Cranberries

100 ml Johannisbeer Saft

2 Stange Zimt

Und so macht ihr es:

Den Ofen auf 175° Umluft vorheizen

Die Bananen mit der Gabel fein zerdrücken oder mit einem Pürierstab pürieren. Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Butter zerlassen und in eine Schüssel geben. Zusammen mit Zucker, Buttermilch und Bananen mit dem Handrüher gut vermischen, langsam Mehl, Haferflocken und Backpulver darunter mischen und am Schluss die Birnen in den Teig geben.

Ein ca. 25*25 cm großes Backblech einfetten. Den Teig darauf gleichmäßig verteilen und ca. 30 Minuten backen.

Dazu passt super eine leicht säuerliche Soße. Dafür habe ich die Cranberries mit 2 Stangen Zimt und 100 ml. Johannisbeersaft ca. 15 Minuten einköcheln lassen (zwischendurch immer mal umrühren). FERTIG+LECKER

 

 

Merken

Merken

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.