Mediterranes Abend-Brot

Mediterranes Abendbrot

So eine zünftige Brotzeit – oder Vesper wie der Schwabe sagt- ist was ganz ganz feines. Ich liebe, liebe, liebe Brot. Einer der Gründe warum das mit mir und Low-carb niemals funktionieren würde, aber das ist eine andere Geschichte. Normalerweise kaufe ich das Brot immer beim Bäcker oder lasse es von Zeit zu Zeit auch vom Bio-Hof mitliefern, aber vor ein paar Tagen hat mich die Lust gepackt und ich habe seit langem mal wieder ein Brot gebacken.

Mediterranes Abendbrot

Früher habe ich mich schon mal an einem Karottenbrot und einer Brotbackmischung versucht, das ist aber schon Ewigkeiten her. Ich kann mich aber erinnern, das frisches, selbstgebackenes Brot, vor allem wenn es duftend aus dem Ofen kommt, süchtig macht. Wenn es noch so richtig schön lauwarm ist, braucht es nichts außer Butter und etwas Salz. Und schon bin ich im Vesper-Himmel. Eigentlich bräuchte ich dann weder Käse noch einen Brotaufstrich dazu. Das würde sogar pur gehen.

Mediterranes Abendbrot

Daran habe ich mich also vor Kurzem erinnert und ganz spontan ein Brot gebacken. Ich habe es „Abend-Brot“ genannt, weil es durch seinen mediterranen Einfluss relativ würzig ist und mit süßem Brotaufstrich nicht wirklich zusammen geht. Da ich morgens, eine Süße bin ist das also keine Option als Müsli-, Johgurt- oder Brötchen-Ersatz. Für Abends gibt es allerdings in meinen Augen wenig besseres. Mit dem Toskana Gewürz, den getrockneten Tomaten und den Kürbiskernen bringt das Brot ein wahnsinns Aroma mit – so gut, das könnte ich jetzt immer haben.

Mediterranes Abendbrot

Was mich auch total begeistert hat – wie einfach das Brot backen ist. Das hatte ich wirklich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Das Basisrezept besteht nur aus Dinkelvollkornmehl, Wasser, Hefe, ein bisschen Zucker und Salz. Das kann dann nach Geschmack, Vorratsschrank und Laune, verfeinert werden. Alles schnell zusammenmischen, gehen lassen, backen und wenn die Geduld bzw. der Hunger es zulassen noch ein wenig auskühlen lassen – fertig ist das homemade Brot. Super!

Mediterranes Abendbrot

Das braucht ihr:

600 gr. Dinklevollkornmehl

400 ml  warmes Wasser

1 Päckchen Trockenhefe

100 gr getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

2 EL Öl von den Tomaten

100 gr  Kürbiskerne

2 EL Toskana Gewürz (meines ist von Oil&Vinegar)

1 EL Zucker

1 EL Salz

Und so macht ihr es:

Mehr in eine große Schüssel geben, in das warme Wasser die Hefe und den Zucker rühren. Die Tomaten abtropfen und in Streifen schneiden. Zusammen mit 2 EL von dem aufgefangenen Öl, dem Salz, dem Gewürz, den Kürbiskernen und dem Hefe-Zucker-Wasser zu dem Mehl geben.

Alles gut verkneten. Den Teig im Ofen bei 50° oder an einem anderen warmen Ort 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

Eine ca. 25 cm lange Kastenform ausfetten (ich nehme dafür auch immer das Öl der getrockneten Tomaten – ist toll fürs Aroma). Den Teig nochmal kurz durchkneten und in die Form füllen. Mit einem Messen der Länge nach – mittig einritzen.

Im Ofen ca. 50 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. FERTIG+LECKER

Merken

Merken

Merken

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.