Rhabarber-Erdbeer-Kuchen mit Nuss-Streuseln

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Da ist er der Frühling. Auch wenn er in den letzten Tagen ein klitzekleines Formtief hatte, er ist da und es wird immer wärmer, sonniger und damit wird jeder Tag ein bisschen schöner.

Was ich am Frühling besonders liebe ist neben den länger und wärmer werdenden Tage das viele frische, regionale Obst was es jetzt wieder auf dem Markt gibt. Den ersten Spargel, die ersten Erdbeeren und auch den ersten Rhabarber kann ich jedes Jahr kaum erwarten. Ich neige immer dazu die aller ersten Erdbeeren zu kaufen, die es gibt – obwohl die zugegebenermaßen meistens eher eine Enttäuschung sind und wenig nach Frucht und mehr nach Wasser schmecken.

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Mittlerweile sind jedoch sowohl Erdbeeren, als auch Rhabarber wunderbar aromatisch und schmecken super süß und lecker. Also wird es Zeit für die ersten Rezepte dazu. Was liegt da näher als die süßen Erdbeeren mit dem eher säuerlichen Rhabarber zu kombinieren und beides auf einen saftigen Öl-Quarkteig zu betten. Getoppt wird diese mega Kombi von unwiderstehlichen Nuss-Streuseln – Kuchen liebe pur 🙂

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Diesen Kuchen könnt ihr wunderbar auf einem Blech oder auch in einer Springform backen. Dabei ist es eigentlich egal wie groß die Form ist -wenn sie ein bisschen größer als 40 x 30 cm ist müsst ihr einfach nur die Mengen ein wenig erhöhen. So lecker wie der Kuchen ist würde ich aber auf keinen Fall empfehlen weniger zu machen. Denn weg kommt der ganz schnell – versprochen. Schaut selbst 🙂

Rhabarber Erdbeer Kuchen

Das braucht ihr:

für den Teig

170 gr Quark

350 gr Mehl

50 gr Öl

50 gr Milch

80 gr Zucker

1 Päckchen Backpulver

2 EL Speisestärke

Für die Streußel

170 gr Butter

200 gr Mehl

100 gr gemahlene Nüsse (ich habe Haselnüsse genommen, Mandeln funktionieren aber auch)

200 gr Zucker

für die Rhabarber-Erdbeer-Schicht:

300 gr. Erdbeeren

1 kg Rhabarber

8 EL braunen Zucker

125 ml kräftigen Rotwein

Und so macht ihr es:

Die Zutaten für den Teig schnell zu einem glatten Teig verarbeiten und kurz im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zeit den Rhabarber grob schälen und in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Die Erdbeeren putzen und vierteln. In einem weitern Topf den braunen Zucker karamellisieren und wenn er flüssig ist mit dem Rotwein ablöschen. So lange reduzieren lassen, bis es einen dickliche Flüssigkeit geworden ist. Nun den Rhabarber hinzugeben und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Anschließend für 2 Minuten die Erdbeeren hinzugeben und mit köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ca. 20 Minuten auskühlen lassen.

Die Zutaten für die Streusel verkneten.

Ein Backblech ausfetten – meine ist ca. 30 x 40 cm. Entweder ihr rollt den Teig auf einer bemehlten Fläche aus, oder – so mache ich es immer- ihr verteilt den Teig grob auf dem Blech und drückt ihn mit den Fingern so lange in alle Richtungen bis der Boden gleichmäßig bedeckt ist ;). Nun die Speisestärke darauf verteilen und grob mit den Fingern verstreichen, sodass der gesamte Teig leicht damit bedeckt ist.

Den Ofen auf 175° Umluft vorheizen.

Die Erdbeer-Rhabarber-Mischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und mit den Streuseln dicht bedecken.

Alles im Ofen ca. 35-40 Minuten backen. FERTIG+LECKER

 

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.