Happy Birthday – LILA+GLÜCKLICH wird ein Jahr

LILA+GLÜCKLICH

Wow – ein Jahr LILA+GLÜCKLICH. Ganz schön viel passiert in den letzten 365 Tage. Fast 70 Rezepte habe ich mit euch geteilt, 30 Blogposts zu meiner jeweiligen Gefühlslage verfasst, ein bisschen über meine Fashion-Lieblinge geschrieben und euch auf meine Reisen mitgenommen. Jetzt nach einem Jahr ist es für mich mal an der Zeit ein Resümee zu ziehen und auch einen kleinen Ausblick zu wagen.

Ein Jahr also – unglaublich. Wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie es sich angefühlt hat, als ich meinen ersten Post veröffentlicht habe. Meine Gedanken das erste Mal mit mehr Leuten als nur meinen Freunden und der Familien geteilt habe. Ich weiß noch was ich dachte als ich mein erstes Bild auf Instagram gepostet habe, nämlich „Mehr als zehn Likes wären ja schon mal nicht schlecht“. Ich war unglaublich aufgeregt, hibbelig, nervös, gespannt und natürlich glücklich. Was wird passieren? Interessiert es jemanden was ich denke, mögen die Leute meine Rezepte, klickt überhaupt jemand drauf, bei all den unzähligen anderen Blogs die es schon gibt?

LILA+GLÜCKLICH

Am Anfang habe ich mir all die Fragen gestellt und natürlich frage ich mich immer noch, welche Relevanz hat das was ich da tue, was ich schreibe. Gerade zu Beginn war ich ab und zu unsicher, habe alles tausendmal gelesen bevor ich es veröffentlicht habe und mir überlegt wie man es vielleicht interpretieren könnte. Was andere zwischen den Zeilen lesen könnten, was ich da unter Umständen gar nicht so rein geschrieben habe oder anders meinte. Wenn andere mir gut gemeinte Ratschläge geben, mir sagen ich solle doch mehr oder weniger Zeit reinstecken, mehr von dem einen und weniger von dem anderen machen, hat mich das natürlich nachdenklich gemacht.

LILA+GLÜCKLICH

Mir war klar, dass ich auf jeden Fall einen Haufen Geduld – den berühmten „langen Atem“- brauchen würde und ich mich nicht entmutigen lassen darf. Das mit dem dran bleiben, mit dem Selbstbewusstsein, der Disziplin, das geht schon ganz gut, daran mangelt es mir zum Glück nicht. Was allerdings echt ein bisschen schwer für mich ist, ist die Sache mit der Geduld. Davon hat mir der liebe Gott tatsächlich nur ganz wenig in die Wiege gelegt. Daher sehe ich das Projekt auch als Erweiterung meiner Persönlichkeit, nämlich um die besagte Geduld und auch um Respekt. Nicht, dass ich bisher nicht respektvoll mit anderen umgegangen bin, aber ich habe tatsächlich noch mehr Respekt vor all den Bloggern, die das nebenbei, als Hobby, auf hohem Niveau und mit unendlich viel Leidenschaft machen.

LILA+GLÜCKLICH

Auf jeden Fall habe ich mich immer mal wieder wenn es nicht voran ging, ich kaum Zeit hatte oder es echt stressig war gefragt ob mir das Bloggen immer noch so viel Spaß und positive Energie bringt wie in den ersten Wochen. Zwischenzeitlich war ich mit meinem mehr als nur Fulltime-Job und meinen ganzen anderen Hobbys schon echt gut ausgelastet. Zudem ist die Qualitytime mit Freunden, Family und meinem Mann auch etwas was ich unter keinen Umständen vernachlässigen wollte. Also habe ich mich gefragt: Was macht mir am meisten Spaß beim Bloggen? Was möchte ich hauptsächlich mit meinem Blog erreichen? An wen richte ich mich wenn ich schreibe und welche Teile von mir möchte ich zeigen? Gerade jetzt nach einem Jahr kommen diese Fragen wieder öfters hoch. Wie soll es weiter gehen mit LILA+GLÜCKLICH und mir? Dass es weiter geht steht außer Frage.

LILA+GLÜCKLICH

Ich schreibe wirklich richtig gerne um mich mitzuteilen. Sowohl live in Persona (ich bin doch eher das laute Mädchen, das immer ein bisschen zu viel quasselt und tendenziell lieber mal zu viel sagt als zu wenig) als auch über Bilder und Posts. Das ist meine Art mich auszudrücken, meine Mentalität, mein Wesen. Dass ich mich meistens ziemlich gut leiden kann ist kein Geheimnis und dass ich meine positive Energie gerne teile auch nicht. Also tue ich es weiter. Ich liebe es andere an meinem Leben teilhaben zu lassen, sei es mit Posts über die Kleidung die ich an habe, die Frisuren die ich trage, die netten Spots, die ich besucht habe oder das leckere, gesunde Essen, was ich gerade gekocht habe und die Gedanken, die mich bewegen. Ein bunter Blumenstrauß also aus meinem Leben.

Auf die nett gemeinten Ratschläge mancher „Experten“, ein Blogger sollte sich fokussieren sage ich übrigens auch weiterhin: Nein, nicht mein Ding. Denn so bin ich nicht. Mir selbst treu bleiben war mir schon immer sehr wichtig und für meinem Blog möchte ich keine „künstliche Version“ von mir erzeugen. Ich war noch nie jemand der eine Sache super, super gut konnte. Keine Koryphäe, keine Expertin, keine Spezialistin. Ich war seit klein auf eher ein Allrounder. Die Art Mädchen, die ein bisschen Fußball konnte, ein bisschen Tennis und ein bisschen Gitarre. Ich war in der Schule nirgends das von Natur aus talentierte Einser-Kind aber (außer in Französisch) auch nirgends so richtig mies.

LILA+GLÜCKLICH

Was soll ich sagen, das ist etwas, was ich auch jetzt noch sehr an mir schätze. Ich kriege so ziemlich alles hin. Irgendwie. Ich komme überall zurecht und kann mich sehr flexibel auf unterschiedlichste Menschen einstellen. Zur Not improvisiere ich ein wenig. Dabei finde ich (wenn ich möchte) immer einen Draht zu anderen, auch wenn er noch so dünn ist und ein Gesprächsthema, auch wenn es noch so trivial ist. Das mag ich und ich improvisiere leidenschaftlich gern. Mich immer wieder in neue Situationen zu begeben, neue Leute, andere Orte kennen zulernen, das macht mir Spaß und deshalb werde ich auch weiter viele unterschiedliche Dinge posten und darüber bloggen.

LILA+GLÜCKLICH

Wenn ich einen leckeren aber einfachen Kuchen gebacken habe oder auch nur ein grandioses Gericht aus meinem neuen Lieblingskochbuch nachgemacht habe. Ich werde weiter von meinen Fashion-Lieblingen berichten auch wenn ich mehr Durchschnitts-Hipster und nicht die mega Fashionista bin. Ich nehme euch sehr gerne mit zu den tollen Urlaubsspots die ich besucht habe, schreibe darüber kleine Travel-Posts und lasse euch an meinen Gedanken teilhaben

Was mich bewegt werde ich weiterhin teilen, nicht gefiltert nach Passgenauigkeit oder Relevanz für meine Suchergebnisse. Sondern ausschließlich nach Relevanz für mich und mein Leben. LILA+GLÜCKLICH wird also wahrscheinlich noch ein bisschen mehr „Personal Blog“ sein, ein Stückchen mehr von mir zeigen. Klar freut es mich wenn dadurch mehr Leute meinen Blog lesen, wenn ich ein paar mehr Follower habe und ich euch motivieren kann. Denn darum geht es mir am aller meisten. Meine Lebensfreude, meine Positivität und meine Energie weiterzugeben. Ohne dabei irgendetwas zu überzeichnen und wenn es sein muss auch mal unschönes anzusprechen.

LILA+GLÜCKLICH

Dabei wird es auch weiter so sein, dass eigentlich nicht der Blog das Hobby an sich ist sondern mein Leben. All die Dinge die ich verblogge, über die ich schreibe und berichte sind letztlich nur die Resultate meines Lebens. Meiner Lust am Kochen und Backen, meiner Freude an Mode und meiner Leidenschaft für das Reisen. Vielleicht ist das auch das einzige kleine Manko an meinem Blog. Weil er eben nur Mittel zum Zweck ist. Ich also nicht reise um darüber zu bloggen, sondern weil ich all die Dinge machen möchte und anschließend denke „Ach Mensch, das war nett, da könntest du darüber schreiben“. Deshalb bleibt für das schöne Aufbereiten manchmal zu wenig Zeit.

LILA+GLÜCKLICH

Es stapeln sich die Themen, die ich gerne in meinem Blog aufgreifen möchte, die Beiträge, die ich schon mal geschrieben, aber leider nie fertigmachen konnte und die Rezepte, die nur noch getippt werden müssten. Mein einziges „Thema“ ist also die liebe Zeit, die niemals reicht. Nicht für all die Dinge, die ich so gerne mache. Wie schon mal in einem Post formuliert: Einfach zu viel Leben in mir für zu wenig Zeit. Aber so ist es nun mal und alles besser als Langeweile, denn mit der komme ich so gar nicht klar. Gut, dass ich mir darüber keine Gedanken machen muss.

Dir könnte auch gefallen

1 Kommentar

  1. Liebe Anne! Happy Birthday!!!
    Ich kann deine Gedanken vollkommen verstehen! Schade, dass ich noch nicht früher hier gelandet bin, aber jetzt…
    Weiterhin viel Spaß. Ich freu mich hier zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.