Südpfalz – ein wunderschönes Fleckchen im Westen Deutschlands

Südpfalz

Als ich vor ein paar Wochen den ersten Teil meiner Summer Bucket List geschrieben habe und mir dabei ein langes Wochenende in der Pfalz vorgenommen habe, hatte ich eine Vorstellung von den Tagen. Aber meine Erfahrungen wurden sehr übertroffen.

Ich hatte mir tolles Wetter, sanfte Hügel mit unendlich weit reichenden Weinreben und natürlich leckeren Wein vorgestellt. Und was soll ich sagen: Es war ganz genau so. Wir hatten traumhaftes Sommerwetter, ein tolles Hotel und super gute Laune.

Südpfalz

Wo man gut schlafen kann:

Mir war wichtig in einem gemütlichen Weinhotel zu übernachte. Direkt an der Quelle des guten Weines sozusagen. Also habe ich mich mit meinem Freund Google auf die Suche gemacht und bin fündig geworden. Das Weinhotel Fritz Walter war genau das wonach ich suchte. In einem kleinen Dorf, in unmittelbarer Nähe zu den Weinreben gelegen, mit guter Küche, netten Zimmern und natürlich eigenem Wein.

Südpfalz

Südpfalz

Ich habe für uns das Paket „Schlemmen und Schlummern“ gebucht, mit 4 Gänge Menü, Schlummertrunk auf dem Zimmer sowie einer Führung durch Weinkeller und -berge mit Weinprobe. Genau unser Ding. Natürlich war auch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit im Preis enthalten.

Südpfalz

Was man machen muss:

  • Eine Wanderung durch die Weinberge. Wir haben gleich zwei davon gemacht. Vormittags haben wir den geologisch-ökonomischen Wein-Lehrpfad Birkweiler erkundet und nachmittags sind wir auf dem Wein- und Naturlehrpfad bei Niederhorbach unterwegs gewesen. Es ist wunderbar entspannt zwischen den Weinreben entlang zu laufen. Dabei gibt es richtig viel zu sehen, zu entdecken und später im Jahr bestimmt auch zu probieren. Leider sind die Trauben aktuell noch nicht reif, also konnten wir den Wein nur in flüssiger Form testen.

Südpfalz

  • Besuch der Burg Trifels. In der Pfalz gibt es richtig viele Burgen, was mir davor gar nicht so bewusst war. Wir haben uns für die Burg Trifels entschieden, die sehr beeindruckend auf einem riesigen Felsen trohnt. Es gibt die Möglichkeit das Auto an verschiedenen Punkten abzustellen und je nach Lust und Laune oder auch Kondition einen größeren oder kleineren Teil des Aufstieges zu Fuß zu meistern.

Südpfalz

  • Eine Weinprobe. Ein definitives Muss in der Pfalz ist eine Weinprobe. Wir hatten das Glück einer sehr ausführlichen und interessanten. Der Kellermeister, der uns durch den Weinkeller und über die Weinberge des Weingutes Fritz Walter geführt hat, war nicht nur ausgesprochen kompetent sondern auch richtig sympatisch und nett.

Südpfalz

  • Einen kleinen Tipp für ein Mittagspäuschen mit Aussicht kann ich noch für das Restaurant/Hotel Leinsweiler Hof empfehlen. Sehr leckeres Essen, tolles Ambiente und wunderschöne Aussicht. Am Wochenende sollte man unbedingt reservieren.

Südpfalz

Da wir nur über ein langes Wochenende (Freitag bis Montag) in der Südpfalz waren, gab es nur wenig Zeit um die wunderschöne Region zu entdecken. Wir hätten noch tausend andere wunderschöne Dinge machen können, leider hat uns dazu aber die Zeit gefehlt.

Südpfalz

Wichtig war uns an diesem langen Wochenende auch, dass wir alles sehr entspannt angehen. Kein Stress, keine Hetze und keine Zwänge. Deshalb haben wir zwischen den verschiedenen Aktivitäten auch gerne mal einen kleinen Mittagsschlaf eingelegt, haben lange geschlafen und uns beim Dinner in dem wunderschönen Innenhof des Hotels richtig viel Zeit zum Genießen gelassen.

Südpfalz

Es war also rundum ein tolles Wochenende, das uns die Wartezeit auf unsern nächsten, richtigen Urlaub ein bisschen versüßt hat.Merken

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.